Sie sind hier: FDP Bonn Duisdorf / Presse / Archiv 2014
.

FDP zur Wahl der Bezirksbürgermeisterin

Pressemitteilung vom 11.6.2014

Pressemeldung der FDP Bonn-DuisdorfDie FDP Bonn-Duisdorf beglückwünscht Petra Thorand (CDU) zu ihrer Wiederwahl als Bezirksbürgermeisterin: „Frau Thorand repräsentiert und vertritt den Hardtberg vorzüglich“, ist der Duisdorfer FDP-Chef und Bezirksverordnete Frank Thomas überzeugt.

Die FDP ist jedoch enttäuscht, dass der klare Wählerauftrag zur Bildung einer bürgerlichen Mehrheit im Stadtbezirk Hardtberg nicht umgesetzt wurde. CDU, FDP und BBB haben zusammen 50,9 % der Stimmen erhalten und verfügen mit 10 von 19 Sitzen über eine Mehrheit in der Bezirksvertretung Hardtberg. Der FDP-Bezirksverordnete Frank Thomas sieht die Zusammenarbeit von CDU und Grünen skeptisch: „CDU und Grüne haben im Hardtberg wenig inhaltliche Übereinstimmung. Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich über sechs Jahre eine effektive Zusammenarbeit zum Wohle des Stadtbezirks gestalten kann. Zumal auf Ratsebene die Grünen womöglich als Opposition agieren werden.“

An CDU und SPD gerichtet sagt Thomas: „Dass man nicht mal miteinander spricht, ist ein Armutszeugnis. Ein Bündnis aus CDU, SPD und FDP hätte den Hardtberg vorangebracht und wäre die bessere Option als schwarz-grün gewesen.“

Die Wahl von Gisbert Weber (SPD) und Christian Trützler (Grüne) sieht die FDP laut Thomas kritisch: „Beide sind Vorsitzende wichtiger Vereine in Duisdorf und leisten gute Arbeit. Eine Verquickung dieser Tätigkeiten mit dem repräsentativen Amt des stellvertretenden Bürgermeisters hätte nicht sein müssen.“



Dr. Joachim Stamp

Unser Landtagsabgeordneter

Dr. Joachim Stamp


FDP NRW

Die Landespartei

FDP NRW


Freie Demokraten

Die Bundespartei

FDP Freie Demokraten Logo


Powered by Papoo 2012

Design © 2013 by Oliver C. Thornton
FDP Bonn-Duisdorf